Gleichbehandlung für Frauen und Männer
 

Nachtrennungsfamilien 2020

2020 begannen die in der Bundespolitik agierenden Parteien damit, sich inhaltlich und programmatisch für die nächsten Bundestagswahlen aufzustellen. Als ein zentrales Thema kristallisiert sich dabei immer mehr die „Familienpolitik“ heraus.

 Bedauerlicherweise wird der Diskurs über Familienpolitik dabei häufig von interessierter Seite – und in der Folge auch in den Parteien – zunehmend ideologisch geführt. Partikularinteressen und Klientelpolitik stehen im Mittelpunkt. Ganzheitliche Ansätze fehlen.

Generell ist richtig: Politik und Demokratie definieren sich über den Wettbewerb verschiedener Interessen, auch über das Artikulieren von Gruppeninteressen.

Nur: Wenn es um Familie geht, geht es um Zusammenhalt – und es sollte dabei nicht um Polarisierung und um das Ausspielen von Einzelinteressen gehen. Frauen gegen Männer, Mütter gegen Väter? Das ist hier fehl am Platz. In diesem Zusammenhang ist die Dominanz von Frauen- und Mütterverbänden in der Bundespolitik kritisch zu sehen. Politik für Männer und Väter ist weder im aktuellen Koalitionsvertrag noch in den Programmen der Parteien in ausreichendem Maße vorgesehen. Ein eklatantes demokratisches Defizit.

Besonders schädlich ist in diesem Zusammenhang der ausschließliche und reduzierte Fokus der Politik auf „Alleinerziehende“ Mütter. Gemeint sind dabei getrennt erziehende Mütter, in deren Haushalt die Kinder gemeldet sind. Dabei wird der zweite Haushalt von der Politik „vergessen“. Kinder lieben jedoch ihre beiden Eltern und wollen mit beiden Eltern Zeit verbringen – auch in Nachtrennungsfamilien.

Die Politik tut gut daran, ihren Blick zeitgemäß zu weiten und beide Eltern in Nachtrennungsfamilien in den Blick zu nehmen. Das aktuelle Erscheinungsbild der Politik ist vor diesem Hintergrund katastrophal: Die Bedürfnisse von Männern und Vätern werden durch die Bundespolitik nicht gesehen; sie werden sogar vorsätzlich unsichtbar gemacht.

Das gesamte Papier mit den konkrete Forderungen (5 DIN A 4 - Seiten) zum Download: